Eine andere Art Liebe und Sexualität zu leben

Ohne uns wirklich bewußt zu sein, wenden wir eine ganze Reihe Schemata bei unserer Art die Liebe mit ihrem physischen Ausdruck zu leben an. Diese typisierten Darstellungen und Verhaltensweisen erscheinen uns als aus sich selbst kommend. Sie konditionieren unsere Gefühle, Gesten und Urteile und ersticken subtile Inspirationen im Keim, die uns dazu bringen hätten können die Naturgesetze zu erkennen. Wir wissen nicht mehr was richtig ist, derart setzt uns die Norm Scheuklappen auf und stört unsere authentischen Triebe.

Die Triebenergie ergießt sich also in paradoxe Wege, die den Forderungen der Moral angepasst sind und von denen wir schließlich glauben, dass sie natürlich sind. Diese Situation führt zum Scheitern der Liebe im Hinblick auf ihre essenzielle Funktion: die Entwicklung übersinnlicher Fähigkeiten. Wir wissen nicht, dass wir uns in einem Teufelskreis befinden und noch weniger wie wir ihm entrinnen könnten: Einerseits sind wir überzeugt unser Bestes zu tun, andererseits leiden wir unter dem Misserfolg, den wir nicht einmal formulieren können. Wir verlieren dabei die Fähigkeiten, die uns helfen könnten, den Faden der Ariane wiederzufinden.

Es ist eine der delikatesten Aufgaben der Urpsychologie, die natürlichen Gesetze zu entschlüsseln, die unser Liebes- und Sexualverhalten steuern sollten. Es hat Jahrzehnte an Forschungsarbeit und Beobachtungen gedauert um zu den heutigen Ergebnissen zu kommen. Es verlangt von Ihnen ebenfalls eine Menge an Reflexion, um die neuen Begriffe, die rund um den Eros aufgetaucht und zu einer ganzen Theorie angewachsen sind, zu integrieren.

Sie können diese revolutionären Begriffe im Rahmen der Ausbildung entdecken. Sie werden Ihnen erlauben die zahlreichen Zufälligkeiten, die den Weg, der zu Glück und Transzendenz führen sollte, derart abändern, dass er zu einer direkten Rutschbahn in eine dem Orpheus und der Eurydike würdige Hölle wird (Orpheus verlor seine Geliebte in der Hölle und war unfähig sie wiederzufinden). Jenseits von klassischer Psychologie und Psychoanalyse können die Sage von Ödipus und all die anderen Geheimnisse der antiken Mythologie ihren Teil dazu beitragen, um den gordischen Knoten zu lösen, unter welchem zu oft unsere Liebesgeschichten dümpeln.

Versuchen Sie also einen Neustart auf dem Weg des Glücks, der gleichzeitig der Ihrer metapsychischen und spirituellen Entwicklung sein wird…